jl HornetsII

Die Jugendliga Saison ist endlich auch für die Harteck-Arcadia II eröffnet.

 Zwei Tagen nach dem furiosen Sieg der ersten Mannschaft gegen Budo Club Ismaning kam zum ersten Heimkampf der Saison der zweiten Mannschaft in das Dojo der Hornets, wo man auf die Mannschaft aus Judo Club Fürstenfeldbruck traf.

Die Trainer des Harteck-Arcadia 2 konnten auf einen vollständigen Kader zurückgreifen.Die Beteiligung war enorm hoch, man hätte sogar zwei volle Mannschaften aufstellen können. 

Die jüngsten Kämpfer der Mannschaft, in der U10, schafften nach den ersten 5 Kämpfen ein 2-2 Unentschieden. Der kleine Juro und der erfahrene Fabian konnten die ersten 2 Siege für die Hornets einfahren. Auch die Ronja, die gegen einen starken Kämpfer aus Fürstenfeldbruck antreten musste, zeigte eine klasse Leistung und schaffte das einzigen Unentschieden des Tages.

In der U12 kippte aber die Leistung zu Gunsten von Fürstenfeldbruck, die in dieser Altersgruppe mit 3-2 in Führung gegangen waren. Die zwei Wettkämpfer der U12, Sebastian und Sammy haben aber souverän ihre Kämpfe in der U12 gewonnen und machten den Weg frei für die U15 Kämpfern. 

In der U15 mussten dann die größeren Kämpfer noch ran. Unsere Fighter konnten aber alle Kämpfe problemlos gewinnen und sicherten den gesamt Sieg.                                           

Am Ende stand verdient 9-5 für unsere Mannschaft.

Auch die anschließenden Freundschaft Kämpfe waren sehr spannend, da konnten alle Kinder kämpfen und zeigen, dass die zweite Mannschaft, Hornets-Arcadia II, sehr viel Potenzial anzubieten hat und in dieser Saison für eine Überraschung sorgen kann.

Die hohe Beteiligung von Kämpfer aus Judo-Arcadia Messestadt ist an dieser Stelle noch zu erwähnen, da sind wir froh, dass so viele den Weg ins Dojo angetreten sind.

Nicht destotrotz wollen wir auch die Gegner aus Fürstenfeldbruck, die bis jetzt uns unbekannt waren, für die tolle Leistung danken und gratulieren.

Wir haben sehr schöne Kämpfe auf ein hohes Judo Niveau erlebt.

Die Begegnung  TSV Großhadern vs. Post SV München endete 10-3 für Großhadern